Ein Waisenhaus und eine Kindertagesstätte für behinderte Kinder und ihre Mütter in Tansania

Human Dreams betreibt zwei Einrichtungen in Tansania: ein Waisenhaus für Kinder mit Behinderungen und ein Tagespflege-Rehabilitationszentrum. Das Weisenhaus bietet bis zu dreißig körperlich und geistig behinderten Waisenkindern lebenslange Betreuung und pädagogische Unterstützung. Das Rehabilitationszentrum bietet bis zu 50 behinderten Kindern, deren alleinerziehende Mütter nicht in der Lage sind, sich ganztägig um sie zu kümmern, spezifische Ausbildung, Therapie und medizinische Versorgung an.

Diese Einrichtungen leisten einen wichtigen Dienst für bedürftige Kinder und ihre Familien und geben ihnen eine Chance auf eine bessere Zukunft.

WAISENHAUS FÜR KINDER MIT BEHINDERUNGEN

Gegründet im Jahr 2015

Die Geschichte

2015 eröffneten wir ein spezielles Kinderdorf in Dar es Salaam, Tansania, um bis zu dreißig Waisenkindern mit besonderen Bedürfnissen eine umfassende Betreuung zu bieten. Diese Entscheidung wurde aufgrund der hohen Zahl von Kindern getroffen, die in benachteiligten Verhältnissen leben, in denen Armut, Aberglaube und falsches Verständnis zur Verschlechterung ihrer Lebensbedingungen beitragen.

Dies ist der Fall der kleinen Nasra, 4 Jahre alt, der uns besonders berührt hat. Nach dem Tod ihrer Mutter wurde sie in die Obhut ihrer Tante gegeben, die sie zwei Jahre lang in einer Kiste hielt, wo sie gebrochene Gliedmaßen und Atemprobleme erlitt. Nasra starb schließlich im Nationalkrankenhaus, weil ihr die fachliche Betreuung fehlte und sie den Kontakt zur Außenwelt nicht gewohnt war.

Einen sicheren Hafen für Waisenkinder schaffen

Damit kein Kind mehr so leiden muss wie Nasra, haben wir ein Kinderdorf mit fünf Häusern, einer Kantine, Unterkünften für Mitarbeiter und Freiwillige, einem Spielplatz und anderen Gebäuden errichtet. Zu dem Dorf gehört auch ein gut ausgestattetes Rehabilitationszentrum mit einem Therapieraum, einem speziellen Klassenzimmer und medizinischen Räumen, das bis zu dreißig behinderten Waisenkindern lebenslange Pflege und pädagogische Unterstützung bietet.

Positive Auswirkungen auf die lokale Gemeinschaft

Unser Einsatz für die Kinder hat sich positiv auf die örtliche Gemeinschaft ausgewirkt, indem wir über dreißig Tansaniern, die im Waisenhaus arbeiten und für sich und ihre Familien sozialversichert und krankenversichert sind, eine Beschäftigung und wirtschaftliche Unterstützung geboten haben. Darüber hinaus versorgt eine für das Dorf installierte Wasserleitung mehrere Nachbarn mit Wasser, was in Afrika eine wertvolle Ressource ist.

REHABILITATIONSZENTRUM FÜR TAGESPFLEGE

Gegründet im Jahr 2020

Die Geschichte

Fünf Jahre nach der Gründung des Waisenhauses für Kinder mit Behinderungen haben wir 2020 ein Tages-Rehabilitationszentrum für pflegebedürftige Kinder mit alleinstehenden Müttern eingerichtet.

Betreuung von Kindern mit besonderen Bedürfnissen und ihren alleinerziehenden Müttern

Es geht nicht nur um behinderte Kinder, sondern auch um ihre Mütter. Viele Frauen mit behinderten Kindern sind alleinerziehende Mütter, die von ihren Ehemännern verlassen wurden und in prekären Verhältnissen leben. Wie Sie sich vorstellen können, ist ein behindertes Kind sehr betreuungsbedürftig, und wenn es niemanden gibt, der sich um das Kind kümmern kann, können alleinerziehende Mütter nicht arbeiten. Dadurch geraten Mutter und Kind in eine schwere Notlage und sind, wenn überhaupt, auf fremde Hilfe angewiesen. Also eröffneten wir ein Zentrum, in dem wir uns um die behinderten Kinder kümmern konnten, damit die Mütter ihre Arbeit nicht aufgeben mussten.

Standort und Dienstleistungen der Kindertagesstätte

Das Zentrum befindet sich in Dar es Salaam, direkt neben unserem Dorf für Waisenkinder. Mit diesem Zentrum können wir bis zu 50 Kindern mit Behinderungen von morgens bis nachmittags sonderpädagogische, therapeutische und medizinische Unterstützung bieten. Mit spezialisierten Mitarbeitern und Freiwilligen kümmern wir uns um Kinder in einer Atmosphäre voller Liebe und Familiengefühl. Das Day Care Center ist derzeit mit drei Kinderhäusern in Betrieb, fünf weitere sind bereits fertiggestellt. Unsere kostenlose Dienstleistungen ermöglichen uns, in die Verbesserung der Lebensumstände der Frauen zu investieren.

Alleinerziehende Mütter, die sich sicher sind, dass ihre Kinder in guten Händen sind, können sich ihrer Arbeit widmen und ihren Lebensunterhalt verdienen. Sie werden dann in der Lage sein, ihre eigene finanzielle Situation und die ihrer Kinder zu verbessern.

Die Erfolgsgeschichten der Kinder

Feisal

Als Feisal bei uns ankam, war er nur noch der Schatten eines Kindes, gebrechlich und unterernährt. Er bestand nur noch aus Haut und Knochen. Es war offensichtlich, dass er vernachlässigt worden war, da seine dickliche Mutter ihm anscheinend die dringend benötigte Nahrung vorenthielt – wahrscheinlich mit dem Ziel, Feisal aufgrund seiner Behinderung verhungern zu lassen. Doch mit unserer engagierten Fürsorge und Liebe begann Feisal aufzublühen. Innerhalb kürzester Zeit füllte sich seine einst abgemagerte Gestalt, und ein strahlendes Lächeln erschien auf seinem Gesicht.

Bahati

Bahati, der aufgrund seiner Behinderung ausgesetzt wurde, fand seinen Weg zu uns durch die barmherzigen Bemühungen des Sozialamtes. Seit er in unserem Kinderdorf lebt, ist Bahati eine Quelle der Freude und Inspiration geworden. Mit engagiertem Training und unermüdlicher Unterstützung erreichte er einen bemerkenswerten Meilenstein – er war das erste Kind in unserem Dorf, das alleine laufen konnte! Jetzt füllt Bahatis ansteckende Energie jede Ecke, während er fröhlich das Dorf erkundet, begleitet von seinem anbetenden Bruder Imani. Außerdem fühlt er sich in einer englischsprachigen Vorschule in der Nähe wohl und lernt und wächst.

Idrissa

Die Reise des kleinen Idrissa begann mit einem schwierigen Anfang. Da er als Frühchen geboren wurde, hatte er Schwierigkeiten mit der Ernährung und war stark untergewichtig. Seine Mutter, die mit Tuberkulose kämpfte, wandte sich an uns und bat um Hilfe. Als wir ihm die notwendige Pflege und Unterstützung zukommen ließen, begann Idrissa zu gedeihen. Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass Idrissa und seine Mutter bald in einem unserer Kinderhäuser in der Kindertagesstätte wohnen werden. Wir sind stolz darauf, seiner Mutter eine Stelle als Pflegehelferin anbieten zu können, um beiden eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Wo sich unser Zentrum befindet

Namibia-Projekt

Projekt Indien